Browse Category

Verein

Ausflug ins historische Froschhausen

Die IG Backesfeld plant in diesem Jahr einen weiteren Ausflug mit allen Nachbarn aus dem Backesfeld und den fördernden Vereinsmitgliedern. Am Sonntag, den 27. Oktober wird es ab 16:00 Uhr vom Backesfeld aus zu den historischen Stellen Froschhausens gehen.

Im laufe einer 3 bis 4 stündigen Rundreise werden Fragen geklärt, wie z.B. „Was hat es mit dem Trinkborn-Mariechen auf sich?“, „Was sind Scheuernbambeler?“ und „Wo kommen die Froschhäuser Kinder her?“.

Im Anschluss bietet der Vorstand an, sich mit allen Teilnehmern im Restaurant am Golfclub einzufinden um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Die Einladungen zum Ausflug sind den Mitgliedern und Nachbarn bereits verteilt worden. Der Vorstand bittet für eine bessere Planung um eine zeitnahe Rückmeldung. Die Anmeldungen sind an den Vorstand zu richten – gern auch per Mail.

Mitgliederversammlung 2019

Bild: Erhard Bonifer
Timo Schonert (stv. Vorsitzender), Volker Schmidt (stv. Vorsitzender Vereinsring Froschhausen), Thorsten Rückert (Vorsitzender), Karl-Heinz Maurer (Stadtrat Seligenstadt / CDU Froschhausen), Lukas Olenik (Kassenprüfer)

Der Vorstand der IG Backesfeld 2017 e.V. hat zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 25. Juni 2018 um 20:00 Uhr seine Mitglieder und interessierte Bürger ins Sängerheim der Harmonie Froschhausen eingeladen. Auf der Tagesordnung standen neben der Vorstandswahl für die nächsten beiden Geschäftsjahre auch der Punkt Projekte und Vereinsausflug 2019.

Pünktlich um 20:00 Uhr eröffnete der Vorsitzende Thorsten Rückert die Sitzung und begrüßte neben den erschienen Mitgliedern auch die zahlreichen Vertreter aus Politik und der Froschhäuser Vereinsfamilie. Der Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, sowie der Erste Stadtrat Michael Gerheim ließen sich zwecks Parallelveranstaltungen entschuldigen.

Nach der Begrüßung folgte der Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr durch den stellvertretenden Vorsitzenden Timo Schonert. In gekonnter Manier stellte er einen Auszug der letzten Mitgliederversammlung vor und erläuterte die Projekte und Feste des Vereins. Die IG ist seit nun einem Jahr auch Mitgliedsverein im Vereinsring Froschhausen und nimmt gern an deren Veranstaltungen teil. Auch hat sich die IG im gleichen Maß auf die Beteiligung der eigenen Veranstaltungen durch die Froschhäuser Vereinsfamilie gefreut. Hier konnte z.B. eine große Besucherzahl am Straßenfest am 1. September 2018 verzeichnet werden. An diesem Fest wurde erstmalig eine Hüpfburg für die Kinder aufgebaut und es fand eine Vorstellung der Froschhäuser Feuerwehr statt.

Erstmalig in 2018 hat die IG Backesfeld auch für alle Mitglieder und Bewohner im Backesfeld einen Vereinsausflug veranstaltet. Dieser ging nach Seligenstadt zur heimischen Brauerei mit anschließendem Umtrunk im Schalander. Auch diese wurde von den Teilnehmern mit großer Zustimmung angenommen.

Für die Nachbarschaft verfolgte der Vorstand auch diverse Projekte. Hierunter fällt der im August 2018 aufgebaute Briefkasten neben dem Supermarkt. Für die „neue Ortsmitte Froschhausens“ trat die IG mit diesem Vorschlag an die CDU Froschhausen heran, mit deren Unterstützung der Bau realisiert werden konnte.

Aber auch der Spielplatzbau konnte in 2018 vorangetrieben und mit einer offiziellen Einweihungsfeier am 28. März 2019 final abgeschlossen werden. Der Vorstand stellte zusammen mit der Stadt für diese Feierlichkeit Getränke und Schaumküsse zur Verfügung, die von den zahlreichen Kindern und Eltern gern angenommen wurden.

Derzeit noch am laufen ist der Straßenbau im gesamten Neubaugebiet Backesfeld. Am CDU-Straßenfest im Baugebiet im Juni 2018 wurde auf Initiative des Vorstandes auch die Stadtverwaltung Seligenstadt eingeladen. Herr Peters vom Bauamt stellte in diesem Zug die vorerst finalen Pläne vor, die wissbegierig von allen Bewohnern begutachtet wurden. im Anschluss haben die Nachbarn die Möglichkeit erhalten, Änderungswünsche vorzustellen und kleine Veränderungen durchzusetzen. Mit Beteiligung des Vorstandes konnte so ein allgemein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden, das derzeit in der Umsetzung ist.

Seit März 2019 wurde in unregelmäßigen Abständen ein Newsletter an die Mitglieder versandt. Hiermit informiert der Verein über aktuelle Termine, Projekte und Allgemeines zum Backesfeld und dem Vereinsgeschehen. Mit viel Lob wurde auch diese Neuerung dankend aufgenommen. Der Vorstand bittet alle Mitglieder, die den Newsletter erhalten wollen, dem Vorstand deren E-Mail Adresse mitzuteilen. Die Kotaktdaten sind auf der Vereinshomepage unter www.backesfeld.de zu finden.

Es folgte der Finanzbericht des Vereinsrechners Michael Zynga. Präzise und akribisch führte dieser die Bücher aus dem letzten Geschäftsjahr. Sein Bericht stellte die finanziell stabile Lage des Vereins dar. Von den Kassenrevisoren Lukas Olenik und Thomas F. J. Lortz wurde dieser geprüft, so dass diese in der Versammlung die Entlastung des Rechners und des Vorstandes beantragt haben. Es zeigte sich, dass die Vereinsfamilie mit ihrer einstimmigen Zustimmung hinter dem Vorstand und dem Vereins steht.

Thorsten Rückert stellte die hohe Expansion des Mitgliederbestandes vor. Mit 23 Neueintritten im vergangenen Geschäftsjahr ist der Verein zu einer stattlichen Größe angewachsen. Auch danke Thorsten Rückert in diesem Zusammenhang allen fördernden Mitgliedern für deren Beitrag für die Nachbarschaft und das neue Viertel in Froschhausen.

Einer der Höhepunkte des Abends war auch die Vorstandswahl. Volker Schmidt vom Vereinsring Froschhausen wurde als Wahlleiter gewählt und wünschte der Versammlung einen gute Verlauf und bedankte sich im Namen des Vereinsringes für die aktive Beteiligung der IG Backesfeld am Froschhäuser Vereinsgeschehen. Jeweils einstimmig wurden der Vorsitzende Thorsten Rückert, sowie der Rechner Michael Zynga gewählt. Der amtierende stellvertretende Vorsitzende Timo Schonert steht dem neuen Vorstand aus privaten Gründen leider nicht mehr zur Verfügung und hat sein Amt einem Nachfolger frei gegeben. Adrian Smikalla nahm dessen Platz im Vorstand ein. Die beiden Revisoren wurden bereits im vergangenem Jahr periodenübergreifend gewählt, so dass diese Wahl entfallen ist. Volker Schmidt wünschte dem neuen Vorstand ein gutes Gelingen in den nächsten beiden Geschäftsjahren und gab das Wort zurück an den alten und neuen Vorsitzenden Thorsten Rückert.

Dieser stellte zum Ende der Mitgliederversammlung noch die beiden Zukunftsprojekte „Kinderhaltestelle“ – eine Anlaufstelle für Schulkinder zum sicheren Weg in die Grundschule und das durch die CDU Froschhausen in ganz Froschhausen überarbeitete Projekt Bushaltestelle vor. Bei letzterem wird es eine neue Haltestelle „Backesfeld“ in Höhe des Supermarktes geben.

Bereits in der Einladung erwähnt, wurden heute die Pläne für den Vereinsausflug 2019 vorgestellt. Der Ausflug am 27.10.2019 wird quer durch Froschhausen gehen und die historischen Stellen aufzeigen. Alte Bilder und Schriften wurden zusammen getragen, Geschichten und Sagen aus Froschhausen notiert und historische Gebäude präzise gesichtet, um allen Teilnehmern das alte Froschhausen zu zeigen. Der Vorstand wünscht sich für diesen Ausflug eine zahlreiche Teilnahme. Die Mitglieder werden hierzu demnächst schriftlich informiert.

Als Vertreter der CDU Froschhausen, die die IG Backesfeld immer wieder bei diversen Projekten unterstützt haben, hat der Froschhäuser Stadtrat Karl-Heinz Maurer der Versammlung beigewohnt. Dieser hat der Versammlung einen aktuellen Stand zu den Ausbauplänen der Bushaltestelle Backesfeld vorgelegt.

Mit einem Verweis auf die nächsten Termine, das Sommer-Straßenfest (Backesfest) am 14. September 2019 und dem Winter-Straßenfest am 11. Januar 2020 beendete der Vorsitzende die Sitzung und wünsche den anwesenden einen gemütlichen Ausklang.

Einladung Mitgliederversammlung 2019

Die diesjährige Mitgliederversammlung der IG Backesfeld 2017 e.V. findet am Dienstag, den 25. Juni 2019 ab 20:00 Uhr im Sängerheim der Harmonie Froschhausen (Freiherr-vom-Stein-Ring 42) statt. Neben den Berichten der Vorsitzenden und des Rechners finden auch die Vorstandswahlen für den Vorstand der nächsten beiden Jahre statt.

Eingeladen hierzu sind neben den Mitgliedern auch alle Nachbarn aus dem Backesfeld, Interessierte Bürger aus Froschhausen und befreundete Vereine.

Weiterhin wird an der Mitgliederversammlung auch der diesjährige Vereinsausflug am 27. Oktober 2019 und die umgesetzten und bereits geplanten Projekte im Backesfeld vorgestellt.

Im Anschluss zur Versammlung lädt der Vorstand alle Anwesenden ein, den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Ostergrüße 2019

Der Vorstand der IG Backesfeld wünscht seinen Vereinsmitgliedern und allen Bewohnern im Backesfeld eine fröhliche Osterzeit.

Zudem weißt der Vorstand auf die diesjährige Mitgliederversammlung der IG Backesfeld 2017 e.V. am Dienstag, den 25. Juni 2019 um 20:00 Uhr im Sängerheim der Harmonie Froschhausen hin.

Neben den Berichten der Vorsitzenden und des Rechners werden auch die aktuellen Projekte vorgestellt. Insbesondere wird es einen Rückblick zur Fertigstellung des Spielplatzes und des laufenden Straßenausbaus geben. Auch stellt der Vorstand den geplanten Vereinsausflug am 27.10.2019 vor.

Weiterhin finden in diesem Jahr wieder Vorstandswahlen statt. Aus diesem Grund bittet der Vorstand seine Mitglieder um eine zahlreiche Teilnahme.

Neben den Vereinsmitgliedern sich auch interessierte Bürger und die Bewohner im Backesfeld herzlich willkommen.

Spielplatzeröffnung

Bild: Erhard Bonifer
Bild: Erhard Bonifer

Als großer Meilenstein in der Vereinsgeschichte der IG Backesfeld 2017 e.V. wird der 28.03.2019 eingehen. Als erstes und eins der größten Projekt des Vereins haben der Bürgermeister der Stadt Seligenstadt Dr. Daniell Bastian und Erster Stadtrat Michael Gerheim gemeinsam mit dem Vorsitzenden der IG Backesfeld, Thorsten Rückert, den neuen Spielplatz im Neubaugebiet offiziell eröffnet.

Der Vorstand der IG Backesfeld hat hierzu alle Bewohner aus dem Baugebiet, die Froschhäuser Vereinsfamilie sowie die Grundschule und den Kindergarten eingeladen, die Eröffnung gebührend zu feiern. Der Einladung sind auch Vertreter der kommunalen Politik und Presse gefolgt um mit den rund 70 Teilnehmern und Kindern die ersten Spielgeräte zu begutachten und ausgiebig zu testen.

Durch eine Unterschriftenaktion der Bewohner an deren Straßenfest 2016 wurde der Stadt Seligenstadt dargelegt, dass es Zeit für den geplanten Spielplatz wird. Gleich Anfang 2017 lud der Bürgermeister alle Bewohner und interessierte Froschhäuser zu einer Gesprächsrunde ins Bürgerhaus Froschhausen ein. Dort stellte der zuständige Spielplatzplaner der Stadt Seligenstadt, Manfred Weck, die ersten Pläne und Möglichkeiten vor, das rund 950 m² große Grundstück mit dem vorgegebenen Budget von 30.000,- € auszubauen. Bereits im Vorfeld zu dieser Veranstaltung sammelten die Bewohner im Backesfeld Pläne und Ideen für Spielgeräte, die an diesem Abend der Stadt präsentiert wurden.

Nach mehreren Treffen des Spielplatz-Ausschusses und des Vorstandes der IG Backesfeld mit der Stadt Seligenstadt wurden die ersten Pläne veröffentlicht, diese kinder- und bedarfsgerecht um geplant und finalisiert, so dass im Juni 2018 die Arbeiten beginnen konnten.

Bereits am 16.08.2018 stand die Froschwippe als erstes bespielbares Gerät auf dem neuen Spielplatz. Danach folgten die Fundamente für die Slackline und für das Klettergerüst. Die Montage dieser und der weiteren Spielgeräte folgte sukzessive bis Februar 2019. Die Nestschaukel komplettierte durch eine etwas verspätete Lieferzeit in der letzten Märzwoche die Spiellandschaft.

Ganz besonders stolz ist der Spielplatz-Ausschuss über die einmalig im gesamten Stattgebiet vorhandene „Super-Nova“ – ein drehender Kreisel, der ähnlich wie die bekannten Drehteller bestiegen werden kann und sich immer schneller dreht. Nur besteht dieser nicht aus einem Teller sondern aus einem Ring, so dass man auf diesen laufen muss und sich nicht in die „ruhige Mitte“ bewegen kann.

Großer Anklang zur Eröffnung fand der zentrale Kletterturm. Neben verschiedenen Möglichkeiten und Wegen nach oben zu steigen ist dort auch eine Rutsche für die schnelle Abwärtsfahrt verbaut. Rund um diesem zentral gelegenen Turm wurde auch die von allen Bewohnern gewünschte Tischtennisplatte realisiert.

Neben der Stadt Seligenstadt, die den Spielplatz umgesetzt hat wurde auch der Ehren-Stadträtin Claudia Bicherl großen Dank gezollt. Sie hat bereits zur ersten Gesprächsrunde 2017 versprochen, passend zu Froschhausen eine Froschwippe direkt im Eingangsbereich zu realisieren. Die Stadt bestellte diese bereits eine Woche nach der Auftaktveranstaltung. Die IG Backesfeld stellt fest, dass man an solchen Aktionen sehen kann, dass die Politik hält, was sie verspricht.

Thorsten Rückert dankte in diesem Zug auch der Kooperation der Sparkasse Langen-Seligenstadt und der Froschhäuser Vereinsfamilie, die gemeinsam die erste „Bank“ im Backesfeld eröffnet haben. Nun lädt der neue Spielplatz nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Verweilen ein.

Der Vorsitzende der IG Backesfeld, Thorsten Rückert, wünscht sich, dass „dieser Ort nicht nur für kleine Kaulquappen ein Platz sein soll, sondern auch jugendliche Frösche und erwachsene Amphibien anzieht und somit zu einem Ort der Begegnung wird.“ Weiterhin dankte er insbesondere seinem Stellvertreter Timo Schonert, der seit den ersten Gesprächen fortan den Kontakt mit der Stadt Seligenstadt gehalten und sich immer wieder über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen erkundigt hat.

Zur feierlichen Einweihung dieses „Platzes für Kinder“ hat sich die IG Backesfeld gegen einen Sektempfang entschieden, dafür aber eine Runde Schaumküsse springen lassen. Diese wurden sehr gern von allen Gästen und besonders den Kindern angenommen und alle schnell verzehrt. Für den „Klag“ zum Anstoßen sorgte die Stadt Seligenstadt mit frischen Getränken.

Die Nachbarschaft und alle Gäste feierten die Einweihung noch eine ganze Weile und erfreuten sich den nun fertiggestellten Spielplatz übergeben bekommen zu haben und nutzen zu können.

Weitere Bilder und eine Historie der Planung ist auf der Projektseite beschrieben.

Eröffnungsfeier Spielplatz

Der Vorstand der IG Backesfeld lädt alle Nachbarn und insbesondere die Kinder aus dem Backesfeld am 28.03.2019 um 15:00 Uhr ein, zusammen mit dem Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, dem 1. Stadtrat Michael Gerheim und allen Beteiligten der Bauphase den neuen Spielplatz im Backesfeld zu eröffnen. Es wird eine kleine akademische Feierstunde mit der Eröffnung der Spielgeräte geben und für alle Anwesenden hat der Vorstand bereits eine Kleinigkeit vorbereitet.

Der Vorstand freut sich, den seit 07.03.2017 geplanten Spielplatz nun den Kindern zur Verfügung stellen zu können.

Ein weiteres Jahr geht zu Ende

Die IG Backesfeld wünsche der gesamten Nachbarschaft, seinen Mitgliedern und allen Froschhäusern eine fröhliche Advents- und Weihnachtszeit, sowie einen guten Start ins Neue Jahr 2019.

Mit dem Start ins Neue Jahr steht auch wieder das winterliche Straßenfest inmitten des Backesfeldes an. Der Vorstand lädt hierzu die gesamte Nachbarschaft und die Mitglieder der IG Backesfeld ein, am 12. Januar 2019 ab 16:00 Uhr sich in bekannter Weise auf dem großen Parkplatz zu treffen.

Der Vorstand hat sich für das kommende Fest dagegen entschieden wieder einen Grill aufzubauen. Die Resonanz war leider zu gering. Es wird jedoch wieder eine Feuerschale gestellt. Alle Eingeladenen sind aufgerufen Getränke und restliche Knabbereien der vergangenen Weihnachtstage mitzubringen. Getreu dem Motto 8. Advent im Backesfeld wollen wir gemeinsam die Weihnachtszeit abklingen lassen, das Neue Jahr begrüßen und uns auf die anstehende Fastnachtszeit einstimmen.

An diesem Abend wird sich auch der neue Erste Stadtrat der Stadt Seligenstadt Michael Gerheim der Nachbarschaft vorstellen. Auch bringt er die finalen Ausbaupläne für den Straßenausbau mit und stellt diese den Bewohnern vor. Daneben gibt es Neuigkeiten zum Spielplatz und Glasfaserausbau für das Backesfeld, wozu er auch für Fragen zu Verfügung steht. Der Vorstand freut sich auf die Interesse der Stadt Seligenstadt zu den Entwicklungen im Backesfeld.

Auch möchte der Vorstand an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es im kommenden Jahr auf der Homepage www.backesfeld.de einen neue Rubrik geben wird, in der sich der Verein mit „Wer wir sind und was wir machen“ vorstellt. Weiterhin plant der Vorstand eine Art Kummerkasten und Ideenbox auf der Internetseite zu integrieren, über dem alle Nachbarn auf kurzem Weg den Vorstand über Probleme, Vorschläge und Ideen informieren können. Der Vorstand freut sich über rege Nutzung dieser Box und wünscht sich sprudelnde Ideen zur Verbesserung des Lebens in unserem Backesfeld.

Raus aus dem Backesfeld – ab zur Glaabsbräu

Am vergangenem Dienstag Abend folgten zahlreiche Nachbarn aus dem Backesfeld und weitere Vereinsmitglieder die Einladung des Vorstandes der IG Backesfeld. Sie trafen sich zum Besuch mit Brauereibesichtigung der Privatbrauerei Glaabsbräu. Gemeinsam ging es nach Seligenstadt um dort im Brauerei-Innenhof vom Braumeister persönlich begrüßt zu werden.

Durch eine Stahltür ging es zum historischen Teil der Führung in den alten Brauereikeller, wo der Braumeister über die Anfänge aus dem Jahr 1744 im Römischen Kaiser und später zur familiären Übernahme durch die Familie Glaab aufgeklärte. Selbst der derzeitige Geschäftsführer Robert Glaab stattet den Froschhäusern einen kurzen Besuch ab und freute sich die Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

Nach dem historischen Teil aus den Anfängen der Brauerei in den alten Brauereigewölben ging es über eine Treppe in den neuen modernen Produktionstrakt. Ein großes Highlight dort war das Zwickeln aus den Edelstahltanks. Frisches noch naturtrübes Bier floss zum verkosten aus den verschiedensten Tanks. Zum Abschluss beim gemütlichen Plaudern folgenden alle der Einladung der Glaabsbräu in deren Schalander, um auch alle anderen Biersorten verkosten zu können.

Die IG Backesfeld bedankte sich bereits an diesem Abend, aber auch insbesondere über diesen Weg beim Braumeisterteam für die Führung, beim Geschäftsführer Robert Glaab aber auch bei der gesamten Glaabsbräu für diese informative und kurzweilige Brauereibesichtigung.

Die Teilnehmer und das Braumeisterteam

3. Backesfest ein voller Erfolg

Am 1. September 2018 fand das bereits 3. Backesfest im Neubaugebiet Backesfeld statt. Mit großer Begeisterung freuten sich insbesondere die dort lebenden Kinder auf die Attraktionen, die sich das Planungsteam und der Vorstand ausgedacht hatten. Das Geheimnis wurde schnell gelüftet, als alle annähernden Gäste die große Hüpfburg gesichtet haben. Schnell flogen die Kinderschuhe durch die Luft und die Hüpfburg wurde sofort besetzt.

Aber auch die Eltern wurden schnell wieder zu Kindern, als es darum ging, bei der Ausstellung der Freiwilligen Feuerwehr mit Schläuchen zu kegeln oder mit schwerem Spreizgeräten zum Öffnen verunglückter Fahrzeuge mit ruhiger Hand wassergefüllte Pappbecher zu greifen und in einem Eimer zu leeren. Von allen Feuerwehrleuten an diesem Abend kam eine positive Resonanz und ein Dank an die IG Backesfeld für die Möglichkeit, ihre Arbeit der Nachbarschaft zeigen zu dürfen. Den ein oder andere Festbesucher hat die Arbeit der Feuerwehr gepackt und vielleicht sieht man ihn auch bald mit roten Autos durch die Gegend fahren.

Traditionell stellte der Vorstand seinen Grill auf und von der reichlich gedeckten Salat- und Desserttheke wurde von allen regen Gebrauch gemacht. Auch die Neuerung, dass der Verein die Getränke beschafft wurde sehr positiv begrüßt.

Neben all den Nachbarn und Vereinsmitgliedern freuten sich die Organisatoren auch auf alle Froschhäuser, die zum Fest erschienen sind um mit den neuen Froschhäuser Viertel und seinen Bewohnern in Gespräch zu kommen. Der Vorstand freut sich, dass das Backesfeld so herzlich in Froschhausen eingegliedert wurde und rege Interesse von ganz Froschhausen zu verspüren ist.

Auch politische Themen wurden an diesem Abend wieder groß besprochen. So war es eine interne Abfrage der Nachbarschaft, wer nun am Projekt „Glasfaserausbau Froschhausen“ teilnimmt und wo es Bedenken gibt, aber auch wie es mit dem Spielplatz weitergeht. Leider konnte der Vorstand der IG Backesfeld bis zum Fest keine Informationen von Stadtseite erhalten und tappt noch immer im dunkeln, was den Fertigstellungstermin betrifft. Der Vorstand und die gesamte Nachbarschaft würde sich freuen, in regen Abständen von Stadtseite aus über Zwischenstände informiert zu werden.

Das Fest dauerte noch lang in die Nacht hinein, bis die letzten Nachbarn den Heimweg angetreten sind. Der Vorstand bedankt sich bei allen Spendern und den Froschhäuser Vereinen für die Unterstützung zum Erfolg des Festes.

Der Vorstand der IG Backesfeld eröffnet die Hüpfburg

Vereinsausflug zur Glaabsbräu nach Seligenstadt

Der Vorstand der IG Backesfeld hat sich unter dem Motto „Raus aus dem Backesfeld“ für alle Vereinsmitglieder und Bewohner im Backesfeld ein Motto für zukünftige Ausflüge der Gemeinschaft gesetzt. Der erste wird zu einer Besichtigung der Brauerei der Glaabräu führen. Am 2. Oktober 2018 ab 18:00 Uhr treffen sich die Teilnehmer auf dem großen Parkplatz Im Backesfeld um von dort gemeinsam nach Seligenstadt zu laufen. An der Brauerei angekommen, folgt eine Besichtigung der neuen und inzwischen erweiterten Glaabsbräu.

Ein großes Dank spricht der Vorstand der Glaabsbräu und insbesondere dem Inhaber Robert Glaab aus, der der IG Backesfeld die Besichtigung ermöglicht.

Eingeladen hierzu sind insbesondere die Nachbarn im Backesfeld, sowie alle Vereinsmitglieder. Anmeldungen sind in allen Haushalten bereits verteilt worden. Der Vorstand bittet alle um eine zeitnahe Rückmeldung für eine bessere Planung der Tour.

In den kommenden Jahren sollen auch ganztägige Ausflüge geplant werden. Hierzu hofft der Vorstand auf eine Resonanz der Nachbarschaft für detailliertere Planungen.

  • 1
  • 2